29.09.2017 - 01.10.2017 - Die Kunst der Montage und des Storytellings Die Rolle des Schnitts beim Erzählen meiner Geschichte - Teil 2

Die Kunst der Montage und des Storytellings
Die Rolle des Schnitts beim Erzählen meiner Geschichte – Teil 2

Welche grundlegenden formalen Fragen stellen sich während der Montage von langen Dokumentarfilmen, und wie lösen wir sie?

Anhand von drei Rohschnitten werden wir zusammen mit den RegisseurInnen und EditorInnen der Filme konkrete Strategien beim Schnitt von langen Dokumentarfilmen kennenlernen. Unter Anleitung des erfahrenen Filmemachers, Mentors und Editors Peter Entell werden die Rohschnitte im Detail diskutiert. Während des Seminars werden auch die Vorschläge der Gruppe auf einer neuen Timeline ausprobiert und umgesetzt.

RegisseurInnen können mit ihren EditorInnen (oder alleine) bis zum 31. Juli 2017 eigene Rohschnitte vorschlagen (an info@focal.ch). Drei davon werden von Peter Entell und François Kohler, dem Organisator, als Fallstudien für das Seminar ausgewählt.

Teilnehmende 12 bis 20 DokumentarfilmregisseurInnen, EditorInnen, DramaturgInnen und ProduzentInnen mit Erfahrung mit grösseren dokumentarischen Stoffen; die Teilnahme am 1. Teil des Seminars ist nicht Voraussetzung.
Datum und Ort Freitag, 29. September bis Sonntag, 1. Oktober 2017, in Nyon
Anmeldefrist 27. August 2017; bitte CV und kurzes Motivationsschreiben beilegen
Teilnahmegebühr CHF 500, 3 Mittagessen inbegriffen

Sprache(n) Deutsch und Französisch, mit Übersetzung; Englisch wird vorausgesetzt

Seminarleitung
Peter Entell macht seit 35 Jahren Filme zu politischen, sozialen und persönlichen Themen. Zusätzlich hat er Seminare in Dänemark, Belgien, Serbien, Frankreich, Finnland, in der Schweiz und in den USA geleitet. Seit fünf Jahren arbeitet er auch als Mentor für FOCAL.
Filme (Auswahl):
like dew in the sun, 2016; a home far away, 2012; josh’s trees, 2005; the tube, 2001; rolling, 1997

ReferentInnen
Drei Teams (Regie/Montage) von langen Dokumentarfilmen werden bis Mitte August 2017 von Peter Entell und François Kohler ausgewählt.

Anmeldeformular: Link Text